Wappen: Niederstetten

Seitenbereiche

Durch das Laden der Inhalte erhebt Facebook personenbezogene Daten und verarbeitet diese. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Hauptbereich

Das Wappen von Rinderfeld

Die erste urkundliche Erwähnung war 1343 als Ryndervelt. Damals war der Ort hohenlohisch, nach wechselnden Besitzern kam die Gemeinde 1810 zum Oberamt Mergentheim. Anlässlich der Gemeindereform wurde Rinderfeld am 1. Februar 1972 nach Niederstetten eingemeindet.

Rinderfelds Weg in der Geschichte ging – kurz zusammengefasst- von den Hohenlohern über die Rosenberger zu den Hatzfeldtern, dann zu den Bischöfen von Würzburg und schließlich zu Württemberg.

Das Wappen beschreibt: In Blau auf grünem Boden ein stehendes goldenes Rind

Infobereiche